Jugendsozialarbeit

Für Kinder und Jugendliche ist die Schule ein Lern- und Lebensort an dem sie zusammen mit den Lehrkräften viel Zeit verbringen. Jedes Kind, jeder Jugendliche und jeder Erwachsene trägt dabei mit unterschiedlichen Erwartungen, Erfahrungen und Kompetenzen zum Gelingen des Zusammenlebens bei. Spannungen, Konflikte und persönliche Probleme sind genauso Teil dieser Lebenswelt.

 

Ziel der Sozialarbeit an der Sonnenuhr-Grundschule ist es, sozialpädagogische Förderung und Unterstützung dort anzubieten, wo diese Hilfe notwendig ist oder wird, um die Anforderungen des Alltags in der Schule zu bewältigen. Viele Kinder und Jugendliche brauchen diese Unterstützung und nehmen sie gerne an.

 

In der Schulinsel finden sie einen freundlich hergerichteten Raum zum Rückzug und zur Beratung. Hier wird gespielt und gelernt. Hier werden Konflikte besprochen und man lernt, sich zu vertragen. Hier kann der Boxsack bearbeitet werden, wenn die Wut mal raus muss und hier kann man mal Luft holen, wenn es gerade zu eng wird. In der Schulinsel entstehen Freundschaften.

 

Auch für das Gespräch mit Eltern und Lehrkräften für Beratung und Hilfe steht die Jugendsozialarbeit offen.

 

Sozialpädagogische Gruppenarbeit

Das sozialpädagogische Gruppenangebot “komm runter” findet wöchentlich am Nachmittag statt.

Dort können die Schüler und Schülerinnen im geschützten Rahmen ihre persönlichen Themen besprechen.

Über unterschiedliche Methoden aus der Theater- und Erlebnispädagogik sowie Gestalttherapie gelangen sie zur Sensibilisierung ihrer emotionalen Empfindungen und erlernen den angemessenen Umgang von Gefühlen sich selbst und der Außenwelt gegenüber.