Freunde 4.0 – Medienbildung in Szene gesetzt

Kinder und Jugendliche sind online, und das rund um die Uhr. Im Alter zwischen 10 -13 Jahren beginnt für die meisten Kinder eine Phase, in der sie sich intensiv mit digitalen Medien auseinandersetzen. Die Nutzung von Social-Media-Plattformen, Spiele-Apps, Streaming- und Videoportalen nimmt in der Peergoup immer weiter zu. Am Ende der 8. Klasse verfügen fast alle Jugendlichen über ein eigenes Smartphone und Internetzugang. In dieser Entwicklungsphase ergeben sich für die Kinder viele Fragen. Sie erleben Probleme, stoßen an Grenzen und stehen unbekannten Situationen gegenüber.

 

„Freund 4.0“ ist ein Projekt, bei dem medien- und theaterpädagogische Fachkräfte gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in die Welt des Theaters und der digitalen Medien abtauchen. Sie sammeln aktuelle Fragen, Ängste, Probleme und Wünsche für den Umgang mit Medien und digitaler Kommunikation und entwickeln daraus eigene Szenen für ein Theaterstück.

„Freunde 4.0“ richtet sich an Grundschulkinder in den Klassenstufen 5 und 6 und an Schüler und Schülerinnen der 7. und 8. Klasse in Gymnasien und Sekundarschulen.